Unternehmen / Lesezeit: ~ 3 Min.

Volta Trucks: DHL Freight testet Elektro-Lkw für die letzte Meile

DHL und Volta Trucks kooperieren

Der Mensch im Mittelpunkt: Das ist für DHL Group schon immer eine entscheidende Voraussetzung für unsere Arbeit als Pionier in der Logistik. Wir gestalten Logistik für Menschen, mit Menschen – und mit Volta Trucks testen wir jetzt in unserer DHL-Freight-Niederlassung in Köln einen Elektro-Lkw, der diese Vision wie kein anderer verkörpert.

Volta Zero: Nachhaltig und sicher auf der letzten Meile

Volta Trucks hat mit dem Volta Zero einen Elektro-Lkw für Regionen entwickelt, bei denen der Mensch im Mittelpunkt steht. Und das zeigt der Truck auf vielfältige Weise. Die eine: Das Nutzfahrzeug wird batterieelektrisch betrieben und sorgt so im Nahverkehr sowie im innerstädtischen Verkehr auf der letzten Meile einerseits eine deutlich geringere Lärmbelästigung und andererseits für keinerlei CO2-Emissionen.

Ausgehend von einer jährlichen Fahrleistung von 40.000 km in acht Jahren wird so der Ausstoß von 194,5 metrischen Tonnen Treibhausgasen unterbunden. Das entspricht einem Gegenwert von fast 100.000 kg verbrannter Kohle.

Damit passt der Volta Truck Test perfekt in die Decarbonization Strategy von DHL Freight. Kern der Strategie sind Lösungen und Technologien, mit denen wir das ehrgeizige Ziel erreichen können, bis 2050 den Logistikbetrieb auf Null-Emissionen zu senken – die E-Mobilität spielt hierbei eine tragende Rolle.

Sicherheit im Fokus

Doch nicht nur den CO2-Ausstoß klassischer Lkw hat DHL Freight im Blick. Ihr Einsatz in der Stadt ist manchmal ebenfalls mit Risiken verbunden: Ihre Bauweise führt zu einem großen toten Winkel, in dem Menschen übersehen werden können. Gleichzeitig ist der hohe Einstieg auf der Straßenseite für die Fahrer immer wieder mit Risiken im Stadtverkehr verbunden.

Beim Volta Truck sitzt der Fahrer in der Mitte und erhält so ein weites Sichtfeld von 220 Grad. Über Kameras genießt er eine 360°-Vogelperspektive, um wirklich jeden Passanten jederzeit im Blick zu haben. Durch den niedrigeren Sitz befindet sich der Fahrer auf Augenhöhe mit anderen Verkehrsteilnehmern und kann so leichter mit ihnen kommunizieren.

DHL Freight testet Volta Zero mehrere Wochen in Köln

Volta Trucks teilt die Ambitionen von DHL Freight, nachhaltige, sichere und effiziente Logistiklösungen zu entwickeln. Und so testen wir den Volta Zero ab der 2. Augusthälfte für mehrere Wochen an unserem Standort in Köln. In einem Radius von 50 km um das Umschlagslager herum kommt der Volta Zero zum Einsatz. So sehen wir, wie der futuristisch anmutende Elektro-Lkw die täglichen Herausforderungen in der Logistik meistert.

Eines ist schon jetzt absehbar: Für die Lkw-Fahrer ist der Volta Zero dank der neuen Übersichtlichkeit ein echter Gewinn – und die zusätzlichen digitalen Bedienoberflächen im Fahrzeug sorgen für eine weitere Entlastung im stressigen Verkehr. Wer dem Lkw-Fahrermangel entgegenwirken möchte, findet mit dem Volta Zero ein überzeugendes Argument in der Stellenausschreibung.

Der Mensch im Mittelpunkt: Im Lkw und auf der Straße

Der Volta Zero ist ein Elektro-Lkw für die Menschen. Er fördert die Nachhaltigkeit in der Logistik, erhöht die Sicherheit der Fahrer im Lkw und der Passanten auf der Straße. Als Pionier im Einsatz von Elektro-Lkws für eine nachhaltige Zukunft testen wir das Modell auf seine Zukunftstauglichkeit. So viel können wir schon mal verraten: Optisch ist der Volta Zero schon jetzt in der Zukunft angekommen.

Auf dem Bild sind zu sehen (von links): Dr. Thomas Vogel, CEO DACH, UK & IE DHL Freight, Usuf Schermo, Area Sales Manager Volta Trucks, Wolfgang Schwarz, Area Manager West DHL Freight, Dr. Antje Huber, SVP Strategy, Marketing and Chief of Staff DHL Freight, Dennis Schneider, Head of International Key Account Management und Anders Röine, Global / Regional Key Account Manager Volta Trucks

Sie wollen noch mehr über dieses Thema erfahren?

Die Autoren unseres Artikels stehen Ihnen gerne für Ihre Rückfragen bereit. Senden Sie uns einfach eine Nachricht über das Kontaktformular und wir steigen gemeinsam mit Ihnen tiefer in das Thema ein.

Ähnliche Artikel

Unternehmen

Der Weg zur Datenschutzbeauftragten

Von der Kindheit in der kommunistischen Tschechoslowakei über das Jura-Studium bis zu ihrer Tätigkeit als Anwältin in den USA – ...

1. Februar 2023 / Lesezeit: ~ 2 Min.
Unternehmen

Die Räder rollen weiter

Jedes Jahr verkaufen die Hersteller Millionen neuer Lkw.

20. Juni 2018 / Lesezeit: ~ 0 Min.