Unternehmen / Lesezeit: ~ 2 Min.

In Qualität investiert: DHL Freight Deutschland stellt sich für die Zukunft auf

trucks on street

Die Herausforderungen in der Logistik scheinen heute vielfältiger denn je: Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Fachkräftemangel begleiten uns schon länger. Aktuelle Krisen wie die Corona-Pandemie, der Krieg in der Ukraine und in der Folge die dringend notwendige Energiewende erfordern zusätzlich überlegtes Handeln. Als DHL Freight haben wir in diesem Jahr bereits viel investiert, insbesondere in Deutschland, um den Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen.

Ausbau des Netzwerks in Deutschland

Als einer der führenden Anbieter für Straßentransporte in Europa setzen wir auf Qualität. Um unserem hohen Anspruch nicht nur weiter gerecht zu werden, sondern sogar noch weiter zu steigern, haben wir in diesem Jahr viel in den Ausbau unseres Netzwerks investiert. Zum 1. Januar 2022 haben wir den Standort Gochsheim von Leupold Spedition-Logistik übernommen. Im Juni haben wir unser neues Terminal in Erlensee eröffnet, das modernsten Bau- und Umweltstandards entspricht. Und erst im Juli nahm der neue Automotive-Standort Mettmann seine Arbeit auf.

Bereits im September eröffnet mit dem Frachtterminal in Villingen-Schwenningen der nächste DHL-Freight-Standort. Die Gebäude werden dabei CO2-neutral gestaltet und der vor Ort verwendete Strom wird ausschließlich aus erneuerbaren Energien verwendet. So bieten wir unseren Kunden mehr und mehr individuelle und gleichzeitig nachhaltige Logistiklösungen.

Grüne Technologien für eine lebenswerte Zukunft

Begrünte Dächer, Photovoltaik-Anlagen, Gabelstapler mit Lithium-Ionen-Akku und Ladesäulen für Elektro-Pkw machen unsere Terminals zukunftsfähig. Aber nicht nur beim Bau oder im Gebäudemanagement setzen wir auf Nachhaltigkeit: Wir investieren ebenso in grüne Antriebe – sei es in Form von e-Trucks, Wasserstoff-Lkw oder Lkw, die mit Bio-LNG oder -CNG die Waren über die europäischen Straßen transportieren sollen. Dabei haben wir unsere „Mission 2050: Null Emissionen“ immer fest im Blick und reduzieren unseren ökologischen Fußabdruck kontinuierlich weiter.

Unser größter Erfolgsfaktor ist und bleibt aber der Mensch: Und damit das so bleibt, investieren wir fleißig in unsere Fahrer und in ihre Ausbildung. Denn der branchenweite Lkw-Fahrermangel hat einen erheblichen Einfluss auf die Zuverlässigkeit von Lieferketten – deshalb schaffen wir beste Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiter. Und: Wir bilden unsere Mitarbeiter zu Certified GoGreen Specialists aus, indem wir ihnen in sechs Modulen aufzeigen, welchen Einfluss der Klimawandel auf uns hat und was wir bei DHL Freight dagegen tun können.

Hinzu kommen weitere Investitionen, z. B. in die eigene Flotte oder neue Ausstattung in Form von über 1.000 Wechselbrücken mit Doppelstocksystem im Jahr 2022. Eine optimierte Auslastung und Fortschritte beim Erreichen unserer GoGreen-Nachhaltigkeitsziele sind die Folge.

Ihre Kundenzufriedenheit immer im Blick

Mit einem neuen Avistool informieren wir unsere Kunden in Deutschland ab September noch präziser über die Zustellung ihrer Waren. In einem neuen Webportal können Sie nun noch einfacher den Status ihrer Sendung einsehen, sich per E-Mail oder SMS informieren lassen und aus unterschiedlichen Services wie Fahreravis, Selbstabholung oder Abstellgenehmigung wählen.

Denn: Die Zufriedenheit unserer Kunden ist für uns das größte Investment. Und einmal jährlich führen wir – zusammen mit allen anderen Freight-Ländern – die sogenannte Customer Satisfaction Survey, wie jetzt ab dem 6. September, durch sowie regelmäßig unterjährig unsere NPA-Umfragen, um uns ein aktuelles Stimmungsbild von unseren Kunden machen zu können. Aus den Ergebnissen der Umfrage wiederum gewinnen wir Erkenntnisse, die in der Folge Jahr für Jahr zu mehreren hundert Produkt- und Angebotsverbesserungen führen.

Als Vorreiter in unserer Branche ist es heute wie morgen unser Ziel, mit gutem Beispiel voranzugehen und gemeinsam mit Ihnen nachhaltige Lösungen für die Zukunft unserer Branche zu entwickeln. Die Investition in die Zukunft liegt in unserer DNA.

Sie wollen noch mehr über dieses Thema erfahren?

Die Autoren unseres Artikels stehen Ihnen gerne für Ihre Rückfragen bereit. Senden Sie uns einfach eine Nachricht über das Kontaktformular und wir steigen gemeinsam mit Ihnen tiefer in das Thema ein.

Ähnliche Artikel

Unternehmen

Alle Fäden in einer Hand

Die Auslagerung der Logistik zählt zu den Kernstrategien von Syngenta. Das führende Unternehmen der Agrarchemie mit Sitz in Basel setzt auf Fourth-Party-Logistics-Provider (4PL). Eine Aufgabe für DHL.

26. Juli 2016 / Lesezeit: ~ 1 Min.
Unternehmen

Zertifiziert für Exzellenz in der Logistik

Das Programm „Certified Freight Specialist“ ist DHL Freights wichtigstes Programm, um das Engagement der Mitarbeiter zu fördern und die Exzellenz ...

26. August 2020 / Lesezeit: ~ 4 Min.