Unternehmen / Lesezeit: ~ 5 Min.

Geschwindigkeit und Nachhaltigkeit – das Engagement von DHL im Motorsport

Ausgefeilte Fahrzeugtechnik und packende Überholmanöver: Der Motorsport begeistert durch die Verbindung von fahrerischem Können und technischen Meisterleistungen. Für die Logistik bedeutet der gigantische und hochsensible Materialpark, der von Rennen zu Rennen transportiert wird, nicht nur eine organisatorische, sondern auch eine nachhaltige Herausforderung. Dass Nachhaltigkeit und Rennzirkus kein Widerspruch sein müssen, zeigt das Engagement von DHL im Motorsport.

Formel 1®, Formel E, MotoGP™ & Co: Erstklassige Logistik für erstklassigen Motorsport

Bevor beim Rennen der Startschuss fällt und die Fahrer:innen auf der Piste sowie die Teams in den Boxen alles für ihren Erfolg geben, wartet eine Mammutaufgabe auf diejenigen, die hinter den Kulissen wirken und die ihrerseits alles dafür tun, den Fans ein unvergessliches Erlebnis zu bereiten. Dass alles am Renntag genau dort ist, wo es gebraucht wird: Dafür sorgen unsere erfahrenen Profis von DHL Global Event Logistics als Teil von DHL Freight.

Beim Motorsport ist Geschwindigkeit viel, aber nicht alles. Die Fahrzeuge müssen schnell, aber auch zuverlässig sein. Das eingesetzte Material muss den höchsten Qualitätsansprüchen genügen und die Abläufe in den Boxen erfordern eine koordinierte Zusammenarbeit, um schnell und effizient zu sein. Nur so lässt sich zusammen mit dem Können der Fahrerin oder des Fahrers der Erfolg für das Team erzielen.

Das Streben nach größtmöglicher Geschwindigkeit verbindet DHL mit dem Motorsport, aber die anderen Kompetenzen sind für uns genauso wichtig: Zuverlässigkeit, Qualität und Kooperation, dafür steht auch DHL als weltweit führender Logistikkonzern. All das ist gefragt, denn rasante Motorsport-Events bringen komplexe logistische Aufgaben mit sich, die maßgeschneiderte Konzepte erfordern, damit die Teams und die Zuschauenden ein fesselndes – und reibungsloses – Rennen gestalten und erleben können.

Die Formel 1®-Saison 2024 als logistische Herausforderung

Der größte Aufwand fällt natürlich bei der beliebtesten und größten Rennserie der Welt an, der Formel 1®. Mit ihr verbindet DHL eine fast vierzigjährige erfolgreiche Partnerschaft. Welche Herausforderungen das größte globale Rennsportereignis mit sich bringt, lassen schon einige wenige Daten zu der Saison 2024 erahnen:

  • 24 Rennen in 21 Ländern auf fünf Kontinenten
  • 127.000 km Luftlinie zwischen sämtlichen Austragungsorten
  • bis zu 1.400 Tonnen wertvoller und empfindlicher Fracht pro Rennen (Rennboliden, Reifen, Ersatzteile, Kraftstoff, Übertragungstechnik sowie Marketing- und Hospitality-Ausstattung)
  • Verbringung sämtlicher Teams mit jeweils bis zu 50 Mitwirkenden vor Ort

Gemeinsam für nachhaltigen Motorsport

Jedes sportliche und jedes kulturelle Großereignis hat seinen spezifischen ökologischen Fußabdruck. Ob die Fans ins Fußballstadion oder zum Pop- oder Rockkonzert strömen: Immer müssen die Menschen und das Material bewegt werden. Niemand möchte auf Sport und Kultur verzichten. Die gemeinsame Aufgabe besteht also darin, Veranstaltungen so nachhaltig wie möglich über die Bühne, das Spielfeld oder eben die Piste zu bringen.

Als multimodaler Logistiker mit Expertise in Land-, Luft- und Seefracht ist DHL der ideale Partner für Großereignisse im Motorsport. Gleichzeitig hat DHL als Vorreiter der grünen Logistik einen ökologischen Anspruch, und diesem bleiben wir auch bei unserem Engagement für den Motorsport treu: DHL Group will alle logistikbezogenen Emissionen bis 2050 auf Netto-Null reduzieren. Zur Strategie zählen nachhaltige Kraftstoffe ebenso wie die Elektrifizierung unserer Fahrzeugflotte und klimaneutrale Gebäude.

Unsere Partner aus dem Motorsport verfolgen ähnliche Ziele. Für sie setzt DHL Transportmittel mit innovativer und nachhaltiger Technik ein, um den Anforderungen der Motorsportlogistik so nachhaltig wie möglich zu entsprechen. Außerdem haben wir Partner aus der Welt des E-Motorsports, mit denen wir die Entwicklung auf dem Gebiet der E-Mobilität gezielt vorantreiben.

Die gemeinsame Aufgabe: eine nachhaltige Logistik für nachhaltigen Motorsport.

Die Partnerschaften von DHL im Motorsport

Seit 20 Jahren ist DHL der offizielle Logistikpartner der Formel 1®. Die Zusammenarbeit greift aber weiter zurück: Mit einer Dauer von fast 40 Jahren handelt es sich dabei um eine der am längsten bestehenden Partnerschaften im Bereich des Sports. Zum zwanzigjährigen Jubiläum der offiziellen Partnerschaft haben DHL und Formel 1® ihre Kooperation verlängert: DHL wird auch in den nächsten Jahren der offizielle Logistikpartner der FIA Formula One World Championship™ sein.

Beide Partner verfolgen gemeinsame Ziele in puncto Nachhaltigkeit. Und so leistet DHL einen wichtigen Beitrag zum Ziel der Formel 1, die Emissionen bis zum Jahr 2030 auf Netto-Null zu senken. DHL unterstützt dieses Ziel mit vollem Einsatz. Für die diesjährige Saison haben wir unsere mit Biokraftstoff betriebene Lkw-Flotte auf 37 Fahrzeuge erhöht und damit mehr als verdoppelt. Das bedeutet eine Reduzierung der CO2-Emissionen pro Lkw um 83 Prozent. Außerdem sparen treibstoffeffiziente Boeing 777-Flugzeuge rund 17 Prozent Emissionen ein.

Indem DHL und Formel 1® eine Vision teilen, geht die Zusammenarbeit über die Logistik hinaus – es ist eine gemeinsame Reise in eine grünere, effizientere Zukunft, bei der wir neue Maßstäbe für umweltfreundliche Logistik setzen. Zu den Neuerungen gehört auch das mobile DHL Motorhome: die nachhaltige Schaltzentrale für unsere Formel 1®-Logistik-Services, die mit Solarmodulen, Lade- und Recyclingstationen ausgestattet ist und mit Biokraftstoff-Lkw transportiert wird.

Wir suchen permanent nach Möglichkeiten, das Ziel einer klimaneutralen Formel 1® zu unterstützen, und freuen uns, mit einem Partner zusammenzuarbeiten, der unser Engagement für Nachhaltigkeit teilt und offen für innovative grüne Lösungen ist.

Paul Fowler, Head of Global Motorsports Logistics DHL Global Forwarding

Die ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft wurde 2014 ins Leben gerufen: vollelektrischer Rennsport, dessen Fahrzeuge leise und emissionsfrei Höchstgeschwindigkeiten von über 320 Stundenkilometern erreichen. Im Laufe des letzten Jahrzehnts ist die Formel E enorm gewachsen und zieht Millionen von Fans auf der ganzen Welt in ihren Bann. Das ist nicht verwunderlich, denn die Formel E bietet die gleiche atemberaubende Spannung wie jeder andere Motorsport. Der Nervenkitzel, das Drama und der Adrenalinschub sind in jeder Kurve hautnah erlebbar, wenn die Autos im urbanen Setting einiger der berühmtesten Städte der Welt um die Führung rasen.

DHL ist von Beginn an dabei als offizieller Gründungs- und Logistikpartner und kümmert sich um die logistischen Anforderungen der Organisatoren und Teams der Formel E. Jeweils müssen mehr als 380 Tonnen Material zu den Austragungsorten auf der ganzen Welt bewegt werden, darunter alle Rennwagen, Batterien, Ladegeräte und Übertragungstechnik.

DHL unterstützt die Formel E dabei, die Grenzen der Nachhaltigkeit mit einem maßgeschneiderten, multimodalen Transportansatz zu erweitern, der die Effizienz maximiert und den CO2-Fußabdruck weiter reduziert. So geht auch diese Partnerschaft über die Logistik hinaus. DHL ist ein leidenschaftlicher Teil der Mission, ein globales Publikum für Nachhaltigkeit zu begeistern.

DHL ist stolz darauf, die treibende Kraft hinter dem nachhaltigen Materialtransport für die Formel E zu sein. Wir sind fest entschlossen, unseren eigenen CO2-Fußabdruck und den der Formel E zu reduzieren und gleichzeitig die reibungslose Lieferung aller für diese aufregenden Rennen wichtigen Dinge sicherzustellen. Gemeinsam mit der Formel E ebnen wir den Weg für eine grünere Zukunft der Motorsportlogistik.

Manuela Gianni, Head of Motorsports Italy DHL Global Forwarding

Eine Kombination aus Motorsport und Ironman-Triathlon: So könnte man die World Endurance Championship (WEC) beschreiben. Die Rennen dauern sechs bis 24 Stunden und bieten eine atemberaubende Geschwindigkeit sowie eine unvorstellbare Ausdauer und Leistung der weltbesten Langstreckenpiloten auf legendären Rennstrecken wie Spa oder Le Mans. Seit 2012 sorgt DHL als exklusiver offizieller Logistikpartner für die reibungslose Organisation der sieben Saisonrennen.

Das besondere WEC-Reglement macht es möglich, dass komplexe und beeindruckende Sportprototypen, einige davon mit neuester Hybridtechnologie, unabhängig von Chassis- und Motorenlieferanten auf höchstem Niveau konkurrieren können. Außerdem gibt es eine eigene Kategorie, in der einige der weltweit führenden Automarken gegeneinander antreten.

DHL Global Forwarding ist für den Transport von 38 Rennwagen, 4.000 Reifen, 30.000 Litern Biokraftstoff, Übertragungstechnik und sonstigem Material mit einem Gesamtgewicht von 400 Tonnen verantwortlich. Bei jedem WEC-Rennen arbeitet unser engagiertes Team von Motorsport-Logistikexpert:innen eng mit den Rennställen zusammen und unterstützt sie auch bei der Zollabfertigung. Mit der offiziellen Logistikpartnerschaft mit der FIA WEC demonstriert DHL seine professionelle Logistikkompetenz.

Auch im zweirädrigen Motorsport ist DHL zuhause. Als offizieller Logistikpartner seit 2015 managt DHL die Logistik für die MotoGP™, Moto2™ und Moto3™. Das DHL Global Event Logistics Team wickelt die gesamte Logistik für die MotoGP™ ab – in enger Zusammenarbeit mit Dorna Sports und den verschiedenen Teams und Zulieferern. Die Spezialist:innen von Global Event Logistics sorgen dafür, dass insgesamt 350 Tonnen an Ausrüstung sicher und rechtzeitig zu jedem der 21 Meisterschaftsrennen auf fünf Kontinenten gelangen. Dabei hat das Team wegen des eng getakteten Rennkalenders mitunter nur 36 Stunden Zeit: Eine Herkulesaufgabe unter Zeitdruck. Vom temperaturkontrollierten Transport der sensiblen Motorräder bis zur Unterstützung bei der Zollabfertigung wird von den DHL-Experten alles abverlangt.

Unser Team der DHL Global Event Logistics ist jederzeit im Einsatz, um das gesamte Rennequipment pünktlich zu den Rennstrecken der Welt zu befördern. Präzise in der Vorbereitung, Erfahren in der Durchführung. Wir sind stolz darauf, mit unserem Know-how ein Teil dieser faszinierenden und bedeutenden Rennserie sein zu dürfen.

Frederik Reifegerste, Managing Director DHL Global Event Logistics

Was die Formel E für den Automobilsport ist, verkörpert MotoE™ im Motorradsport: vollelektrischen Nervenkitzel auf zwei Rädern. Zur Saison 2024 startet DHL eine mehrjährige Partnerschaft mit der FIM Enel MotoE™ World Championship. Und wie bei der Formel E geht es dabei um mehr als die logistische Komplettversorgung der insgesamt 16 Rennen der vollelektrischen Meisterschaft – übergeordnetes Ziel ist die nachhaltige Förderung der E-Mobilität.

Die Partnerschaft mit MotoE™ unterstreicht das Engagement von DHL, die E-Mobilität voranzutreiben und gleichzeitig hervorragende Leistungen auf und abseits der Rennstrecke zu erbringen.

Elliott Santon, Head of Global Sponsorships DHL Express
Infobox

Vollgas mit grüner Logistik

In der zeitgemäßen Motorsportlogistik verhält es sich wie bei jeder Veranstaltungslogistik: Es geht darum, das bestmögliche Vorgehen für den Ablauf eines Events mit der nachhaltigsten Lösung in eine funktionale Balance zu bringen: für mitreißende Rennaction, begeisterte Fans und die Schonung natürlicher Ressourcen. Für diese Win-Win-Situation arbeiten DHL Group und DHL Freight.

Und bei allen, die mit den E-Serien der Meisterschaften noch nicht vertraut sind, hoffen wir, das Interesse geweckt zu haben. Viele Fans lieben das Aufheulen der Motoren. Aber auch ein nachhaltiges Surren ermöglicht packende Rennduelle. DHL Freight wünscht viel Spaß beim weiteren Verlauf der Rennsaison.

Sie wollen noch mehr über dieses Thema erfahren?

Die Autoren unseres Artikels stehen Ihnen gerne für Ihre Rückfragen bereit. Senden Sie uns einfach eine Nachricht über das Kontaktformular und wir steigen gemeinsam mit Ihnen tiefer in das Thema ein.

Ähnliche Artikel

Unternehmen

Women@Freight: Lisette Nap

In der Serie „Women@Freight“ stellen wir Frauen aus allen Bereichen unseres Unternehmens vor. Dieses Mal: Lisette Nap, Managing Director aus ...

15. Januar 2024 / Lesezeit: ~ 1 Min.