Unternehmen / Lesezeit: ~ 2 Min.

Erfolgreich unterwegs für Parker Hannifin – jetzt vollelektrisch

Menschen und Unternehmen profitieren oft davon, wenn sie sich gegenseitig in ihren jeweiligen Kompetenzen ergänzen: DHL Group und DHL Freight sind Vorreiter, wenn es darum geht, durch starke Kooperationen gemeinsame Ziele zu erreichen. Ein Beispiel hierfür ist unsere gemeinsame Erfolgsgeschichte mit Parker Hannifin, ein weltweit führender Anbieter von Antriebs- und Steuerungstechnologien. Diese Geschichte wird nun mit dem Einsatz eines E-Sattelzuges nachhaltig fortgeschrieben.

Gemeinsam mehr bewegen

Seit vielen Jahren transportiert DHL Freight gemeinsam mit unserem Logistikpartner Wahl & Co. für Parker national und europaweit Hydraulikkomponenten und Stückgut. In dieser Zeit haben wir unser gemeinsames Geschäft deutlich ausgebaut und bewegen für Parker jährlich mittlerweile mehr als 50.000 Sendungen innerhalb Deutschlands sowie von und nach Frankreich, Italien, Rumänien, Spanien und Tschechien.

DHL Freight und Wahl & Co. arbeiten für Parker und andere Kunden eng und erfolgreich zusammen. Mit seinen Standorten in Bielefeld und Magdeburg deckt Wahl & Co zwei Regionen innerhalb des deutschen DHL-Stückgutnetzwerkes mit Speditionsleistungen ab.

Infobox

Unternehmensportrait Parker Hannifin

Parker wurde 1917 in Cleveland, Ohio gegründet. Parker ist heute eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Antriebs- und Steuerungstechnologie mit weltweit über 60.000 Beschäftigten. Das Portfolio des Maschinenbauers umfasst die Gebiete Luft- und Raumfahrt, Kälte- und Klimatechnik, Elektromechanik, Filtration, Flüssigkeits- und Gastransport, Hydraulik, Pneumatik, Prozesssteuerung sowie Dichtungs- und Abschirmungstechnik. Technik von Parker war sowohl in die erste Altlantiküberquerung mit dem Flugzeug 1927 als auch in die erste bemannte Mondlandung 1969 involviert.

Parker ist in 45 Ländern weltweit vertreten und verfügt über ein globales Vertriebsnetz mit tausenden von Standorten. Seit der Übernahme der Kölner Hydraulik-Zylinder-Fabrik im Jahr 1962 – dem ersten europäischen Produktionsstandort – ist Parker auch in Deutschland ansässig. Die deutsche Vertriebszentrale von Parker befindet sich in Kaarst und das European Distribution Center (EDC) in Bielefeld.

Volvo E-Sattelzug rollt für DHL Freight und Parker

Anfang 2024 haben DHL Freight und Wahl & Co einen weiteren Meilenstein in der Partnerschaft mit Parker erreicht. Seitdem setzen wir einen elektrischen Volvo-Sattelzug für Umfuhren und Vorholungen von Sammelgut ein. Der neue E-Truck fährt im täglichen Einsatz für die Abholung und Zustellung im Rundlauf zwischen dem Wahl & Co-Terminal und dem EDC von Parker in Bielefeld.

Die Initiative zu dieser nachhaltigen Transportlösung ging gemeinsam von DHL Freight und Wahl & Co aus. Sowohl wir von DHL Freight als auch unser Transportdienstleister setzen schon seit vielen Jahren auf grüne Transport- und Energiekonzepte.

Seit vielen Jahren beschäftigen wir uns intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit. So haben wir 2008 auf unserem Terminal eine große Photovoltaikanlage installiert, die den größten Teil unseres eigenen Strombedarfs deckt. Die Einführung eines E-LKW war für uns daher ein logischer nächster Schritt.

Dr. Thorsten Steinmann, Geschäftsführer Wahl & Co

DHL Freight setzt auf zahlreiche unterschiedliche Möglichkeiten, um nachhaltige Logistik-Services anzubieten. Außerdem wollen DHL Freight und DHL Group alle logistikbezogenen Emissionen bis 2050 auf Netto-Null reduzieren. In einem Zwischenschritt sieht unsere Nachhaltigkeitsstrategie vor, den CO2-Fußabdruck bis 2030 um 30 Prozent gegenüber 2019 zu verkleinern. Dazu setzen wir auf bedarfsgerechte nachhaltige Antriebslösungen – wie zum Beispiel die E-Mobilität im betrieblichen Rundlauf für Parker.

Ich bin überaus stolz, dass die großartige Zusammenarbeit beider Teams dieses Projekt ermöglicht hat und freue mich, Partner wie Parker Hannifin an unserer Seite zu haben, die unsere Vision teilen und uns auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft begleiten.

Maximilian Safarian, Global MNC Manager DHL Freight

E-Mobilität im Rahmen von GoGreen Plus

Entscheidend die Nachhaltigkeitsstrategie von DHL Freight ist der GoGreen Plus Service für unsere Kunden. Der Service schließt zum Beispiel unser Engagement im Bereich Carbon Insetting ein: Wir investieren in grüne Technologien und vermeiden Emissionen direkt im eigenen Netzwerk. Im Kontext von GoGreen Plus ist DHL Freight proaktiv auf den Kunden Parker zugegangen. Auch Parker setzt sich weltweit für Nachhaltigkeit ein und unser Angebot hat einen direkten Einfluss auf den ökologischen Fußabdruck der Produkte von Parker, die mit unseren nachhaltigen Logistikdienstleistungen verbunden sind. So folgte dem Vorschlag schnell die Umsetzung.

Wir sind begeistert von der Zusammenarbeit mit DHL Freight, die es uns ermöglicht, nachhaltige Initiativen für unsere Lieferkette umzusetzen. Optimierte Fracht treibt die Nachhaltigkeit voran und ist ein hervorragendes Beispiel dafür, was wir als Geschäftspartner gemeinsam erreichen können.

Christophe Godinou, Parker Transportation & Logistics Manager EMEA

Bislang verläuft der Einsatz des E-Trucks reibungslos. Bei DHL Freight planen wir weitere Anwendungen und Pilotprojekte mit elektrischen Fahrzeugen. Wir hoffen, dass die politischen Rahmenbedingungen unsere Nachhaltigkeitsbemühungen unterstützen, damit Sendunge

Sie wollen noch mehr über dieses Thema erfahren?

Die Autoren unseres Artikels stehen Ihnen gerne für Ihre Rückfragen bereit. Senden Sie uns einfach eine Nachricht über das Kontaktformular und wir steigen gemeinsam mit Ihnen tiefer in das Thema ein.

Ähnliche Artikel

Unternehmen

Gewaltiger Hüpfer

Knapp 51 Meter weit kann man mit einem Truck fliegen – ok, nicht jeder. Aber Stuntman Gregg Godfrey schaffte bei seinem Weltrekordsprung diese Strecke im freien Flug.

29. Dezember 2016 / Lesezeit: ~ 0 Min.
Unternehmen

Grüne Halle auf der grünen Wiese

Effizient und ergonomisch – das neue Terminal von DHL Freight im schwedischen Malmö ist eröffnet.

3. Mai 2016 / Lesezeit: ~ 1 Min.