Unternehmen / Lesezeit: ~ 2 Min.

Nachhaltiges Mittelmeer-Drehkreuz – neues Frachtterminal in Marseille

Im Oktober 2022 hat DHL Freight mit der Eröffnung des Logistikterminals bei Marseille einen neuen Knotenpunkt in seinem südfranzösischen Landverkehrsnetz etabliert, der von herausragender Bedeutung für Transporte im gesamten Mittelmeerraum ist, insbesondere für Transporte von und nach Tunesien: ein Tor von Europa nach Afrika und umgekehrt.

DHL Freight hat vier Millionen Euro in den Standort investiert und dabei auf nachhaltige Lösungen bei Bau, Betrieb und Services gesetzt. So wird nicht nur nicht nur die Transporteffizienz, sondern auch die ökologische Performance gesteigert.

Der Standort Marseille ist zum einen logistisch State of the Art: Ein Crossdock-Terminal auf 3.204 Quadratmetern mit 35 Toren steht für eine schnelle und effiziente Konsolidierung und Dekonsolidierung von Stückgutsendungen (LTL) und deren zeitnahe, europaweite Verteilung. Zum anderen hat die Anlage in Marseille wegweisende ökologische Features und verfügt unter anderem über:

  • Sonnenkollektoren auf mindestens 30 Prozent der Dachfläche
  • LED-Sensorleuchten
  • ein leistungsfähiges Abfallsortier- und Recyclingsystem
  • Bienenstöcke auf dem Betriebsgelände

Das Engagement in ökologisch nachhaltige Betriebsanlagen wird für DHL Freight-Kunden ergänzt durch den GoGreen Plus Service zur Reduktion der CO2-Emissionen im Straßengüterverkehr. Nach dem Prinzip des Carbon Insetting investiert DHL Freight in grüne Technologien und Kraftstoffe und vermeidet Emissionen direkt im eigenen Netzwerk. Ein wichtiger Beitrag zur Selbstverpflichtung der Deutsche Post DHL Group, bis 2050 alle logistikbezogenen Emissionen auf netto null zu reduzieren.

„Das neue Terminal bei Marseille ist ein großer Gewinn für unsere Kunden im gesamten Mittelmeerraum – und im Kontext unserer Nachhaltigkeitsbestrebungen. Unser Ziel ist es, eine effiziente Logistik und zuverlässige Services zu bieten und dabei höchste ökologische Standards einzuhalten.“

Claude Brigand Managing Director DHL Freight Frankreich
Pressemitteilung

Für mehr Informationen zum neuen Standort und zur Eröffnung lesen Sie alle Details in unserer Pressemitteilung.

Sie wollen noch mehr über dieses Thema erfahren?

Die Autoren unseres Artikels stehen Ihnen gerne für Ihre Rückfragen bereit. Senden Sie uns einfach eine Nachricht über das Kontaktformular und wir steigen gemeinsam mit Ihnen tiefer in das Thema ein.

Ähnliche Artikel

Unternehmen

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt

Unwägbarkeiten wie Stürme oder Streckensperrungen stellen für Lieferketten eine Zerreißprobe dar. Und kommen Güterströme ins Stocken, drohen Produktionsstopps, Umsatzeinbußen oder gar Imageschäden. Um genau das zu verhindern, setzt die Evonik Technology & Infrastructure GmbH ab sofort auf das Know-how von DHL Resilience360.

7. März 2017 / Lesezeit: ~ 1 Min.
Unternehmen

Danke an unsere Kunden und Mitarbeiter

Flexibel, kreativ und mit vollem Einsatz haben Kunden und Mitarbeiter von DHL Freight auf die Coronakrise reagiert. Dafür meinen allerherzlichsten ...

9. Juni 2020 / Lesezeit: ~ 2 Min.