Trends / Lesezeit: ~ 1 Min.

Rückgang auf weiterhin hohem Niveau

Neuanmeldungen schwerer Lkw auf dem EU-Markt

Im ersten Halbjahr 2017 wuchs der Markt für schwere Lkw im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um nur 2,2 %. Die größten Markttreiber waren in dieser Zeit:

  • Italien (+23 %)
  • Frankreich (+6 %)
  • Großbritannien (+6 %)

Der Juni lag hierbei zwar leicht unter dem Wert des vergangenen Jahres, aber immer noch auf einem relativ hohen Level.

MN_Neue_Schwerlast_Q3_17_Grafik1_DE

Vergleicht man die Werte aus Juni 2017 mit denen aus Juni 2016, waren die Neuzulassungen in der EU um 1,0 Prozent rückläufig, mit den schlechtesten Werten in:

  • Rumänien (-18 %)
  • Deutschland (-11 %)

Am besten schnitten diese Länder ab:

  • Spanien (+15 %)
  • Frankreich (+11 %)
  • Großbritannien (+11 %)
MN_Neue_Schwerlast_Q3_17_Grafik2_DE

Redakteur/in:

Sonja Terbrüggen

Veröffentlicht:

Tags:

Sie wollen noch mehr über dieses Thema erfahren?

Die Autoren unseres Artikels stehen Ihnen gerne für Ihre Rückfragen bereit. Senden Sie uns einfach eine Nachricht über das Kontaktformular und wir steigen gemeinsam mit Ihnen tiefer in das Thema ein.

Ähnliche Artikel

Trends

Es hakt an der Rampe

Wartezeiten und unklare Zuständigkeiten: An Deutschlands Laderampen läuft nicht immer alles rund. Das berichtet aktuell das Bundesamt für Güterverkehr.

23. August 2018 / Lesezeit: ~ 1 Min.
Trends

Ab durch die Mitte

Der Gotthard-Basistunnel treibt den intermodalen Transport voran. 30 Tage nach der offiziellen Eröffnung ist klar: Die Schweizer halten ihren Zeitplan und schicken Ende 2016 die ersten fahrplanmäßigen Güterzüge durch den Tunnel.

5. Juli 2016 / Lesezeit: ~ 1 Min.