Nachhaltigkeit

„Wir sind Pioniere der grünen Logistik“

DHL Freight bietet mit Eurapid den ersten klimaneutralen Premiumservice für Stückgutsendungen ohne Zusatzkosten auf Europas Straßen an. Antje Huber erklärt, wie Kunden und deren Lieferketten von dem Angebot profitieren.

Warum bietet DHL Freight sein Produkt Eurapid nun klimaneutral an?

Bisher standen die Zustellgeschwindigkeit der Sendungen sowie ein günstiger Preis im Mittelpunkt des Kundenwunsches, doch gerade im Straßentransport und Stückgutgeschäft gibt es einen wachsenden Bedarf an umweltfreundlichen Lösungen und viel Potenzial für Emissionseinsparungen. Neben komplexen kundenindividuellen Lösungen, die wir bereits seit Jahren anbieten, fragen unsere Kunden einfache und zugleich qualitativ hochwertige Produkte nach. Unser Produkt DHL Freight Eurapid bietet genau das: klimaneutralen Stückgutservice ohne Aufpreis auf Europas Straßen. Damit decken wir nicht nur 95 Prozent aller Geschäftsadressen in 25 europäischen Ländern ab, sondern erreichen die wichtigsten Wirtschaftsräume innerhalb von 24 bis 48 Stunden mit höchster Priorität – und das mit zertifizierter Klimaneutralisierung entlang der gesamten Lieferkette, ohne Zusatzkosten für unsere Kunden. Wir wollen grüner werden und unseren Beitrag auf dem Weg zu „zero-Emission“ leisten. Ein klimaneutrales Produkt ist ein weiterer wichtiger Schritt, dem noch viele folgen sollen.

Welchen Stellenwert nimmt grüne Logistik in der DHL Freight-Strategie generell ein?

Grüne Logistik ist ein zentrales Element der Strategie DHL Freight 2025 und Teil unserer DNA. In unseren drei strategischen Zielen, Arbeitgeber, Dienstleister und Investment erster Wahl zu werden, spielt Nachhaltigkeit eine essenzielle Rolle. Hier Vorreiter zu sein, entspricht der wachsenden Nachfrage nach umweltfreundlichen Lösungen. So zielt unser konzernweites Umweltschutzprogramm „GoGreen“ auf ressourcenschonende Geschäftsmodelle mit grünen Logistikketten, um so Treibhausgas- und Luftschadstoffemissionen zu verringern und bis 2050 sämtliche logistikbezogene Emissionen auf null zu reduzieren. Das ist nicht leeres Gerede, sondern wir meinen das ernst und lassen uns gern daran messen.

Dass wir Eurapid klimaneutral anbieten – ohne Extrakosten für unsere Kunden – ist ein weiterer wichtiger Schritt auf unserem Weg, bis 2050 komplett klimaneutral zu werden.

Antje Huber, SVP Marketing & Strategie, ist verantwortlich für grüne Logistik bei DHL Freight (© DHL Freight).

Wie trägt DHL Freight zu dem Ziel, bis 2050 alle Emissionen auf null zu setzen, bei?

Dies ist als Logistiker – der eine Asset-light-Strategie verfolgt – sicher kein einfacher Weg und kann nur erfolgreich sein, wenn wir eng mit unseren Kunden und Transportunternehmern, aber auch mit Technologienanbietern zusammenarbeiten. Nur gemeinsam können wir klimaneutrale Logistik auf die Straße bringen. Hier ist Teamgeist gefragt, und dies sind wir nicht nur uns, sondern auch unseren Kindern schuldig. Die Zeit drängt. Unser Nachhaltigkeitsziel ist eine Vision und ein klares Statement. Wir testen unter anderem neue Antriebsformen und alternative Kraftstoffe. So setzen wir beispielsweise in Deutschland, Belgien und Schweden im Langstreckenverkehr LNG-Trucks ein. In Schweden haben wir bereits heute unsere CO2-Emissionen um 50 Prozent gesenkt. Im Nahverkehr bieten wir schnell umsetzbare neue kraftstoffreduzierende Technologien ein – zum Beispiel TRAILAR, eine Solarmatte auf dem Dach unserer Trailer – oder testen erste Elektro-LKW-Modelle im städtischen Nahverkehr. Darüber hinaus schauen wir auch auf die Aerodynamik unserer Fahrzeuge und testen sogenannte Heckklappen (Rear Flaps) an den Rückseiten der Fahrzeuge, um Verwirbelungen zu minimieren, oder setzen speziell geformte Teardrop-Trailer mit einem optimierten Strömungswiderstand im Fernverkehr ein. Außerdem planen und verbauen wir in unseren Terminals energieeffiziente Systeme und Steuerungen und sensibilisieren gleichzeitig unsere Mitarbeiter für diese Thematik, indem sie an regelmäßigen Trainings teilnehmen und zu zertifizierten GoGreen-Spezialisten ausgebildet werden. Also eine Menge kleiner Puzzleteilchen, die zusammengesetzt unser gemeinsames Ziel unterstützen.

Inwiefern profitieren Ihre Kunden und deren Lieferketten von DHL Freight’s grünen Lösungen?

Durch GoGreen unterstützen wir unsere Kunden seit Jahren dabei, ihre Lieferketten nachhaltiger zu gestalten und ihre eigenen Umweltziele zu erreichen. Wir setzen dort an, wo die größten Effizienzverbesserungen möglich sind – von der Abholung bis zur Auslieferung. Mit unseren bereits angesprochenen Lösungen minimieren wir logistikbasierte Emissionen, Abfälle und andere Umweltauswirkungen oder vermeiden sie sogar. Dabei ist das Zusammenwirken von Transparenz, Optimierung der Umweltbilanz und Emissionskompensation entscheidend. Vom Warehousing über die Emissionsüberwachung bis zur umwelteffizienten Lieferkettenoptimierung oder dem Modal Shift stehen wir unseren Kunden bei jedem Schritt zu nachhaltiger Logistik mit Beratung, Tools und individuellen Lösungen zur Seite. Dies alles kann nur klappen, wenn alle Beteiligten ihren Beitrag leisten und auch bereit sind, in neue Technologien zu investieren.

Und wenn sich Emissionen noch nicht ganz vermeiden lassen?

Ja, leider lassen sich Emissionen derzeit noch nicht ganz vermeiden – die entsprechenden Technologien sind dafür schlichtweg noch nicht verfügbar. Aber genau deshalb investieren wir in anerkannte Klimaschutzprojekte, welche auch für unsere Kunden zugänglich sind, und schaffen so einen Beitrag, an dem sich jeder Einzelne beteiligen kann. Durch die Unterstützung dieser Projekte kompensieren wir Emissionen, die während des Transportes angefallen sind. Wenn Kunden beispielsweise unser Premiumprodukt Eurapid buchen, gewährleisten wir die zertifizierte Klimaneutralisierung entlang ihrer gesamten Lieferkette. Alle unsere Projekte entsprechen hohen internationalen Standards. Darüber hinaus arbeiten wir an vielen weiteren Themen, wie einer Transportunternehmer-Zertifizierung oder an einer langfristigen Technologie-Roadmap – um nur einige Beispiele zu nennen. Es ist derzeit zu früh, um hier schon in die Details zu gehen. Aber Sie sehen, es gibt viele Initiativen und Möglichkeiten. Uns geht es vor allem darum, etwas zu tun und nicht zu warten, bis andere damit beginnen. Und zwar – jetzt. Wir freuen uns darauf, den Weg mit Ihnen gemeinsam zu gehen!

Lesen Sie mehr:

Alles über DHL Freight Eurapid, den ersten klimaneutralen Premiumservice Europas

Ähnliche Artikel

Alle Artikel anzeigen

How do you like DHL Freight Connections?

To the survery
close-link