Nachhaltigkeit

White Paper „Grüne Logistik“: So erreichen Unternehmen ihre Klimaziele

DHL Freight bietet Unternehmen eine Vielzahl von Lösungen, um Ziele in puncto Klima- und Ökoeffizienz zu erreichen. Unser White Paper zum Thema Grüne Logistik gibt einen ersten Überblick über die Technologien und Projekte.

Ein klares Ziel vor Augen: Grüne Logistik vorantreiben

Im Straßentransport gibt es viel Potenzial für Emissionseinsparungen. Das weiß auch DHL Freight, und deswegen ist es wichtiger denn je, dass alle an einem Strang ziehen: das Unternehmen, die Kunden, die Frachtführer, die Nutzfahrzeugindustrie und die Infrastrukturanbieter. DHL Freight ist bei innovativen Entwicklungen im Bereich der grünen Logistik ganz vorn mit dabei, und Unternehmen profitieren von Lösungen entlang der gesamten Lieferkette, beispielsweise von:

  • Online-Tools zur Messung und Senkung von Emissionen. Damit erhalten Versender vorab eine Berechnung sämtlicher Emissionen, die während der Abwicklung ihres Auftrags entstehen.
  • Produkterweiterungen wie DHL Freight Eurapid als der erste klimaneutrale Premiumservice für Stückgutsendungen. Seit Herbst 2020 hat DHL Freight sein Produktportfolio erweitert, und der Kunde zahlt für diese grüne Option nichts zusätzlich.
  • dem Engagement in Klimaschutzprojekten, um Logistikemissionen zu neutralisieren. Unternehmen, die sich hier beteiligen, erhalten ein anerkanntes Zertifikat über den erzielten Ausgleich.

Eine solche Verkehrswende passiert nicht von heute auf morgen. Wir haben ein klares Ziel vor Augen und müssen jetzt wirklich alle an einem Strang ziehen.

Antje Huber
SVP Marketing und Strategie sowie Verantwortliche für „Green Logistics“ bei DHL Freight

Ziele umzusetzen, bedeutet einen Gewinn für Unternehmen und die Umwelt

In der grünen Logistik zählen Resultate. Hier hat DHL Freight einiges vorzuweisen:

  • Auf der Langstrecke sind mit Flüssigerdgas betriebene Lkw im Einsatz.
  • In Berlin werden vollelektrische 7,5-t-Lkw bei der innerstädtischen Zustellung getestet.
  • An Lkw und Trailern kommen Anbauten zum Einsatz, die die Aerodynamik verbessern, um damit den Treibstoffverbrauch zu reduzieren (Beispiele dafür sind „Boat Tails“ an Trailer-Heckklappen oder spezielle „Teardrop“-geformte Anbauten).
  • Die im Fernverkehr eingesetzten Partner und Subunternehmer wurden 2019 in puncto Umweltleistung bewertet und klassifiziert.
  • Mit der Erstellung von CO2-Reports für Kunden schafft DHL Freight Transparenz über den CO2-Fußabdruck der gesamten Transportkette.
  • Bis 2025 werden bei DHL Freight 80 % der Mitarbeiter zu zertifizierten GoGreen-Spezialisten ausgebildet. Knapp 3.000 Mitarbeiter haben die entsprechende Grundlagenschulung bereits absolviert.

DHL Freight setzt dort an, wo die größten Effizienzverbesserungen möglich sind. Das gilt von der Abholung bis zur Auslieferung. Mit verschiedenen Lösungen werden logistikbasierte Emissionen minimiert oder vermieden, und das entlang der gesamten Lieferkette.

Vorausschauende, saubere Lösungen

  • sparen Ressourcen,
  • senken Kosten,
  • stehen für Zukunftsfähigkeit, Innovationskraft und Qualität und
  • werden bei DHL Freight effizient und transparent umgesetzt: Ihr Engagement ist gut kalkulierbar. Ebenso der Gewinn für Ihr Unternehmen und die Umwelt.

White Paper „Grüne Logistik“: So machen Sie Ihre Transporte messbar grüner

Das White Paper „Grüne Logistik“ gibt Ihnen als Einführung einen ersten Einblick,

  • welche Tools Sie sofort einsetzen können, um Ihre Emissionsbilanz zu erstellen,
  • mit welchen Technologien DHL Freight für mehr Klimaeffizienz sorgt – im Terminal, auf der Straße, in den Fahrzeugen und
  • wie Sie durch internationale Klimaprojekte Ihre Emissionsziele erreichen.

Ähnliche Artikel

Alle Artikel anzeigen