Nachhaltigkeit / Lesezeit: ~ 4 Min.

Über 1.000 Teilnehmer bei DHL-Gipfel für nachhaltige Logistik in Valencia

Valencia DHL Freight

Wenn es um Nachhaltigkeit geht, lässt DHL Taten auf Worte folgen. Die eigenen Fortschritte auf diesem Gebiet hat DHL auf dem „The Era of Sustainable Logistics Global Summit“ Ende April in Valencia präsentiert. Doch es ging um mehr als das: um die nachhaltige Zukunft der gesamten Logistikbranche. Auf dem DHL-Summit kamen über 1.000 Teilnehmer zusammen, um über die Entwicklung einer saubereren, umweltfreundlicheren Logistik zu diskutieren.

Austausch über eine grüne Logistik und die Zukunft der Lieferketten

Valencia ist die „Grüne Hauptstadt Europas“ 2024. Der Titel wird jedes Jahr einer europäischen Großstadt verliehen, die besondere Fortschritte in Bezug auf ökologische, soziale und wirtschaftliche Nachhaltigkeit vorzuweisen hat. Einen passenderen Ort für den „The Era of Sustainable Logistics Global Summit 2023“ hätte sich Deutsche Post DHL Group also kaum aussuchen können.

Infobox

Bilder und Videos zum Event finden Sie hier.

Mehr als 1.000 internationale Delegierte – darunter Entscheidungsträger, Vordenker, Stakeholder, Partner und Kunden aus verschiedenen Unternehmen und Branchen – haben vom 25. bis zum 27. April 2023 die einzigartige Plattform genutzt, um sich über ihre Visionen, Best Practices und Praxiserfahrungen auszutauschen. Das Ziel aller Beteiligten ist es, eine sauberere, umweltfreundlichere Logistik zu entwickeln.

Dieser Gipfel war ein Meilenstein auf unserem Weg, gemeinsam eine nachhaltigere Zukunft für uns alle aufzubauen. Über Branchen und Grenzen hinweg haben wir drei Tage damit verbracht, uns auszutauschen, zu vernetzen und zusammenzuarbeiten, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen: die Entwicklung einer saubereren, umweltfreundlicheren Logistik.

Katja Busch, DHL Chief Commercial Officer und Head of DHL Customer Solutions & Innovation

Vom Summit geht eine klare Botschaft aus: Veränderung ist möglich. DHL und die Gipfelteilnehmer wollen die Welt mit einer besseren und grüneren Logistik in Bewegung halten. Davon werden Unternehmen und Volkswirtschaften gleichermaßen profitieren wie unser Planet.

An drei Tagen haben die Besucher des „Era of Sustainable Logistics Global Summit“ an über 25 Masterclasses teilgenommen, mehr als 50 Speakern zugehört und sich dabei in acht interaktiven und themenspezifischen Messebereichen bewegt.

DHL will Vorreiter der grünen Logistik sein

Eine wirkungsvolle Bewegung braucht starke Zugpferde. DHL hat die Gelegenheit des Sustainable Logistics Summit genutzt, um die eigenen Fortschritte auf dem Weg zur grünen Logistik zu präsentieren:

  • Elektrifizierung: Schon jetzt setzt DHL weltweit über 30.000 E-Fahrzeuge in der Zustellung ein. Außerdem hat DHL zwölf vollelektrische Frachtflugzeuge bestellt.
  • Nachhaltiger Flugtreibstoff: Deutsche Post DHL Group hat über 830 Millionen Liter des nachhaltigen Kraftstoffs SAF erworben – 18,5 Prozent der weltweiten SAF-Produktion im Jahr 2022.
  • Gebäudebau und -technik: Der Unternehmensbereich DHL Supply Chain betreibt mit 52,1 Prozent mehr als die Hälfte seiner Gebäude CO2-neutral. 76 neue Gebäude wurden nach den neuesten Richtlinien klimaneutral geplant und gebaut.
  • Kundenservices: DHL Freight-Kunden können mit den GoGreen Plus-Services nachhaltige Transport- und Versandalternativen wählen.

Und: Das DHL GoGreen Dashboard bietet Großkunden jetzt neu die Möglichkeit, ihre Treibhausgasemissionen über alle Bereiche von Deutsche Post DHL Group hinweg besser zu erfassen und zu reduzieren. Die kostenlose Anwendung schafft Transparenz nach anerkannten Industriestandards (z. B. GLEC Framework oder ISO 14083). Sämtliche CO2-Emissionen eines Unternehmens können über eine einzige Schnittstelle, die an die Bedürfnisse des Kunden angepasst wird, schnell und einfach eingesehen werden.

Das alles sind wichtige Meilensteine, die seit März 2017 erreicht worden sind – seit dem Startschuss der „Mission 2050“, mit dem sich Deutsche Post DHL Group verpflichtet, bis 2050 alle logistikbezogenen Emissionen auf null zu reduzieren. DHL Freight hat zur Erreichung dieses Ziels unter anderem die DHL Freight Green Technology Roadmap entworfen. Sie gibt über klar definierte Konzepte und innovative Technologien die Etappen vor, mit denen DHL Freight den null Emissionen kurz-, mittel- und langfristig immer näher kommt.

Die DHL Freight Green Technology Roadmap umfasst grüne Zertifizierungsprogramme für Partner, Digitale Tools zur nachhaltigeren Routen- oder Ladungsplanung, die Implementierung emissionsreduzierter Antriebstechnologien oder intermodale Konzepte für die Erweiterung des Schienenanteils beim Frachtverkehr.

Ich bin stolz, dass wir ein wesentlicher Treiber der nachhaltigen Transformation unserer Branche sind.Uwe Brinks DHL CEO

Uwe Brinks, CEO DHL Freight

Bis zum Ziel der Klimaneutralität ist es noch ein weiter Weg, aber wir möchten ihn Schritt für Schritt gehen. Eine wichtige Einsicht nach dem „The Era of Sustainable Logistics Global Summit 2023“ ist, dass die nachhaltige Zukunft der Logistik nur mit unseren Kunden und Partnern gemeinsam gestaltet und erreicht werden kann.

Sie wollen noch mehr über dieses Thema erfahren?

Die Autoren unseres Artikels stehen Ihnen gerne für Ihre Rückfragen bereit. Senden Sie uns einfach eine Nachricht über das Kontaktformular und wir steigen gemeinsam mit Ihnen tiefer in das Thema ein.

Ähnliche Artikel

Automobility DHL Freight
Nachhaltigkeit

Grüne Logistiklösungen für die Automobilindustrie

Die Automobilbranche befindet sich im Wandel zu einer nachhaltigeren Produktion. Aber nicht nur dort können CO2-Emissionen eingespart werden, sondern auch ...

28. Dezember 2022 / Lesezeit: ~ 4 Min.
Nachhaltigkeit

Women@Freight: Auf grünem Kurs mit Janina Gröhn

Janina Gröhn, Sustainable Affairs Specialist bei DHL Freight, gibt alles für grüne Straßenfrachtlösungen. Sie macht den Auftakt der neuen Serie ...

8. März 2021 / Lesezeit: ~ 2 Min.