Nachhaltigkeit

Skicka Grönt - grüner Straßentransport in Schweden

DPDHL Group beabsichtigt, bis 2050 klimaneutral zu werden. Darum führen die Unternehmensbereiche des Konzerns schon jetzt Produkte und Services ein, die Lieferungen klimafreundlicher machen. Skicka Grönt von DHL Freight ist ein solcher Service.

Treibhausgase zu vermeiden, ist essenziell für eine nachhaltige Zukunft. Und nur mit Investitionen ist es möglich, den Wechsel zu einem nachhaltigen Transportsystem voranzutreiben. Beim Straßentransport zum Beispiel muss die Logistikbranche auf Biokraftstoffe umsteigen. Dieser Wechsel erfordert Investitionen in klimaeffiziente Fahrzeuge und umweltfreundliche Kraftstoffe. Das kann teuer und risikoreich sein. Heute kostet ein klimaschonendes Fahrzeug teilweise bis zu viermal mehr als ein herkömmliches. Auch Biokraftstoffe sind teurer als normaler Dieselkraftstoff.

Der Service Skicka Grönt, was übersetzt so viel heißt wie „Grün versenden“, hilft, die Extrakosten für diese Investitionen zu finanzieren. Gemeinsam mit seinen Kunden erstattet DHL Freight schwedischen Transportunternehmen die zusätzlichen Kosten für die Investition in klimaschonende Fahrzeuge und Biokraftstoffe.

Einfach und effektiv

Das Konzept ist simpel: DHL trifft Vereinbarungen mit Subunternehmen, die in teurere, klimaschonende Fahrzeuge und Biokraftstoffe investieren, und erstattet ihnen die Zusatzkosten pro Kilometer über die Lebensdauer des Fahrzeugs.

„Wenn unsere Kunden sich für Skicka Grönt entscheiden, wird die entsprechende Fracht im grünen Teil unseres Transportnetzes verbucht - nach dem gleichen Prinzip wie beim Ökostrom, aber hier für den Transport."

Janina Gröhn
Sustainable Affairs Specialist bei DHL Freight Schweden

Ein unabhängiger externer Wirtschaftsprüfer verifiziert den ganzen Prozess einmal pro Jahr. So weiß DHL Freight ganz genau, wie viele Kilometer grüner Transporte mit welcher Technologie stattfanden. Und auch die Bilanz für die Umwelt gibt es schwarz auf weiß.

Ähnliche Artikel

Alle Artikel anzeigen