Nachhaltigkeit

E-Flugzeuge: DHL auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft der Luftfahrt

Mit dem Kauf der ersten vollständig elektrifizierten Flugzeuge von Eviation ist DHL Express gerade auf dem Weg ihre Flugzeug-Flotte nachhaltiger zu gestalten. Doch was kann „Alice“ wirklich und wann heben die DHL E-Flugzeuge zum ersten Mal ab?

Es hört sich an wie in einem Science Fiction Streifen, doch es ist real. DHL Express hat Anfang August 2021 mit dem Invest in E-Flugzeuge für Begeisterung bei Branchenkennern und Logistik-Interessierten gesorgt. Das langfristige Ziel emissionsfrei zu werden, wird von der gesamten Deutsche Post DHL Group bis 2050 angestrebt und auf dem Weg dahin sind die ersten E-Flugzeuge im Einsatz natürlich ein besonderer Meilenstein. „Auf unserem Weg zu einer umweltschonenden Logistik spielt die Elektrifizierung aller Transportarten eine entscheidende Rolle und trägt maßgeblich zu unserem Nachhaltigkeitsziel von null Emissionen bei. Seit Jahrzehnten gilt DHL Express als Pionier der Luftfahrtindustrie und mit Eviation haben wir den perfekten Partner gefunden, der unsere Mission teilt. Gemeinsam wagen wir den Aufbruch in ein neues Jahrzehnt der nachhaltigen Luftfahrt“, erklärt John Pearson, CEO von DHL Express. Doch wann starten die ersten E-Flugzeuge von Eviation für DHL Express?

Der Start der ersten E-Flugzeuge von Eviation wird noch in diesem Jahr erwartet. Die Auslieferung aller bestellten Modelle des Typ „Alice“ ist jedoch erst für 2024 erwartet. Ob Fracht oder Passagiere, die E-Flugzeuge können die Luftfahrt langfristig nachhaltiger machen. „Unsere Zusammenarbeit mit Vorreitern für einen nachhaltigen Frachtverkehr wie DHL belegt, dass die Ära der elektrischen Luftfahrt bereits angebrochen ist“; so Omer Bar-Yohay, CEO von Eviation. Auch die Leistungen der E-Flugzeuge kann sich mehr als sehen lassen.

Nachhaltige Logistik - für DPDHL Group ein Ziel für 2050.

„Alice“ auf einen Blick

Frachtkapazität: 1.200 Kilogramm | 2.600 Pfund
Ladezeit pro Flugstunde: ca. 30 Minuten
Reichweite max.: 815 Kilometern | 440 nautischen Meilen
Geschwindigkeit max.: 440 km/h | 220 kts

Alice kann von einem einzelnen Piloten geflogen und in jedem Umfeld eingesetzt werden, in dem derzeit Flugzeuge mit Kolben- und Turbinentriebwerk verkehren. Ihre hoch entwickelten Elektromotoren sind aufgrund der geringeren Zahl von beweglichen Teilen höchst zuverlässig, wartungsarm und damit kosteneffizient. Um permanent eine optimale Flugeffizienz zu gewährleisten, wird die Flugleistung kontinuierlich von der zugehörigen Betriebssoftware überwacht. 

Das E-Flugzeug eignet sich ideal für kürzere Zubringerstrecken und erfordert geringere Investitionen in die Stationsinfrastruktur. Die E-Flugzeuge können während des Beladens und Entladens „betankt“ werden, was schnelle Durchlaufzeiten und damit die Einhaltung der anspruchsvollen Zeitpläne von DHL Express ermöglicht. DHL Express plant mit den E-Flugzeugen vollständig emissionsfreie Zubringer-Netzwerke aufzubauen. Nach und nach werden Luft- und Straßenverkehr immer mehr von E-Antrieben dominiert werden. Das sagt auch Travis Cobb, der verantwortlich für das globale Netzwerks und Luftfahrt bei DHL Express ist: „Wir wollen unseren CO2-Fußabdruck erheblich verbessern und diese Fortschritte in puncto Flotte und Technologie werden einen wichtigen Beitrag zur weiteren CO2-Reduktion leisten. Für uns und unsere Kunden ist dies ein Meilenstein auf dem Weg zur Dekarbonisierung unseres Geschäfts. Gleichzeitig ist es auch ein wichtiger Schritt für die Luftfahrt insgesamt.”

Auf dem Weg zum Null-Emissionsziel bis 2050, das bereits seit vier Jahren innerhalb von Deutsche Post DHL Group gilt, hat sich das Unternehmen neue, ambitionierte Zwischenziele gesetzt. Sodass man gespannt auf weitere Innovationen sein darf, die jetzt nach und nach die Logistik und auch DHL nachhaltiger prägen werden.

Ähnliche Artikel

Alle Artikel anzeigen