Unternehmen / Lesezeit: ~ 3 Min.

Logistik studieren – Am Puls der Innovation

Logistik studieren bei DHL

Die Logistik ist dank der Globalisierung mit ihren weltweiten Lieferketten und des gewandelten Konsumverhaltens ein zuverlässiger Wachstumsmarkt. Logistik ist aber nicht nur eine zukunftssichere, sondern eine ebenso spannende Aufgabe. Technische Neuerungen, Digitalisierung und Nachhaltigkeit prägen die moderne Arbeitswelt der Logistik. Ein Logistik-Studium öffnet die Tür zu den attraktiven Berufsbildern in diesem faszinierenden Wirtschaftszweig.

Warum Logistik studieren?

Unsere Wirtschaftswelt ist dezentral. Rohstoffvorkommen und Produktion, Vorproduktion und Endfertigung, Produktionsstätten und Nachfragezentren – oft sind es große Distanzen, die zur Aufrechterhaltung der Wertschöpfungskette nahtlos zu überbrücken sind. Verantwortlich hierfür ist die Logistik. Es ist deshalb keinesfalls zu hoch gegriffen, sie als das Rückgrat unserer heutigen Wirtschafts- und Lebensweise zu bezeichnen.

Unter den Begriff Logistik fallen alle Maßnahmen und Arbeitsschritte, die mit dem Transport, der Lagerung und dem Umschlag von Gütern zusammenhängen. Hierbei kommt es auch, aber nicht nur, auf Schnelligkeit an. Warenspezifische Standards sind bei Lagerung und Transport einzuhalten, während Übergänge und Prozesse reibungslos verlaufen müssen, um die Qualität und Effizienz der Dienstleistung zu garantieren. Das erfordert eine strategische Herangehensweise, um alle Glieder der Lieferkette aufeinander abzustimmen – Logistik ist deshalb viel mehr als einen Karton zu lagern und von A nach B zu transportieren.

In dieser Komplexität der Aufgaben und der herausragenden Bedeutung der Logistik für die gegenwärtige und zukünftige Weltwirtschaft liegt der besondere Reiz des Logistik-Studiums. Beim Logistik-Management-Studieren werden genau diejenigen Fertigkeiten erworben, mit denen größtmögliche Effizienz und Qualität der logistischen Arbeitsschritte sichergestellt werden können.

Im dualen Studium bei DHL Logistik lernen
Beim Logistik-Management-Studieren werden genau diejenigen Fertigkeiten erworben, mit denen größtmögliche Effizienz und Qualität der logistischen Arbeitsschritte sichergestellt werden können.

Vielfalt der Logistik-Studiengänge

Zu den obligatorischen Inhalten eines Logistik-Studiums zählen in jedem Fall betriebswirtschaftliches Wissen, fachspezifisches Know-how – etwa im Bereich der Lenkung von Warenströmen – und die neuesten technologischen Entwicklungen und Trends. Deshalb sind technische Neugier, ein grundsätzliches Interesse an Produktions- und Transportabläufen und eine gewisse Neigung, Probleme strategisch-analytisch zu lösen, ideale Voraussetzungen für ein Logistik-Studium.

Wer sich in dieser Beschreibung wiederfindet, dem steht eine breite Palette an differenzierten und maßgeschneiderten Studienangeboten zur Verfügung. So kann man nicht nur allgemeines Logistik-Management, sondern auch schwerpunktmäßig Produktion und Logistik studieren. Eine weitere Möglichkeit ist es, Transport und Logistik zu studieren. Andere spezialisierte Studiengänge stellen das Supply-Chain-Management, die Informationslogistik oder die Verkehrslogistik in den Mittelpunkt. Auch im Schnittmengenbereich zu den Themen Einkauf, Handel oder Personalführung vermitteln spezielle Logistik-Studiengänge umfassendes Wissen. Ein Studium des Wirtschaftsingenieurwesen mit Logistikbezug ist gleichfalls möglich.

Damit gestaltet sich das Logistik-Studienangebot so divers, wie die Logistik es selbst ist, und für jede persönliche Begabung, für jedes individuelle Interesse lässt sich ein passender Studiengang finden. Außerdem bringt diese Bandbreite an unterschiedlichen Studienoptionen eine entsprechende Fülle an persönlichen Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten mit sich.

Pluspunkt: Zukunftssicherheit

Es gibt wohl nur wenige Branchen mit derart positiven Zukunftsaussichten, wie sie die Logistik aufweist. Und ein Ende des Booms ist nicht abzusehen, da sich in Zukunft viele Schwellenländer in ihren Konsumgewohnheiten den Industrienationen nach und nach angleichen werden, was die weltweiten Warenströme zwangsläufig weiter verstärken wird. Das schlägt sich direkt in exzellenten Berufsperspektiven für Absolventen eines Logistik-Studiums nieder. Das akademische Studium schafft zudem die Voraussetzungen für eine Karriere auf der logistischen Managementebene.

Die Logistik-Branche hält positive Zukunftsaussichten für Studierende bereit
Es gibt wohl nur wenige Branchen mit derart positiven Zukunftsaussichten, wie sie die Logistik aufweist.

Wo kann man Logistik studieren?

Sowohl Universitäten als auch Technische Universitäten, Fachhochschulen, private Hochschulen und Fernunis bieten Logistik-Studiengänge an. Glücklicherweise ist das Angebot mittlerweile so gut ausgebaut, dass künftige Studierende der Logistik ihre fachspezifischen und ihre Standortvorlieben mit Sicherheit gut in Einklang bringen können.

Dabei ist das Studienangebot nicht nur in den Inhalten vielfältig, sondern auch in der jeweiligen Organisation des Studiums. Präsenzstudiengänge in Vollzeit, Fernstudiengänge, berufsbegleitende und duale Angebote gehören dazu. Die verschiedenen Anbieter bringen jeweils unterschiedliche Zugangsvoraussetzungen mit sich. Ein Abitur ist nicht immer notwendig. Für die Fachhochschulen ist natürlich die Fachhochschulreife ausreichend und gerade bei den berufsbegleitenden Studiengängen können etwaige Defizite der schulischen Ausbildung durch berufliche Erfahrungen und Kompetenzen kompensiert werden.

Logistik dual studieren

Ein Duales Studium der Logistik ist eine besonders reizvolle und perspektivreiche Möglichkeit, Logistik auf akademischem Niveau zu erlernen. Bei einem solchen Dualen Studium kooperieren ausbildende Logistikunternehmen mit Hochschulen. Viele Arbeitgeber wissen ein ausgewogenes Verhältnis zwischen praktischer und theoretischer Ausbildung sehr zu schätzen – nicht nur in der Logistik.

Was ist ein Duales Studium?

Zunächst ist zu klären, wodurch sich ein Duales Studium auszeichnet. Der Begriff ist eine Anlehnung an das duale Ausbildungssystem in Deutschland, das Berufschule und einen Ausbildungsbetrieb einschließt. Absolventen handwerklicher Ausbildungen durchlaufen beispielsweise dieses System. Ein Duales Studium verbindet analog ein Hochschulstudium mit Praxiseinsätzen in einem Unternehmen. Dadurch hat ein Duales Studium grundsätzlich einen höheren Praxisbezug als konventionelle Studiengänge, wobei das Verhältnis zwischen Theorie und Praxis je nach Studiengang und Hochschule variieren kann.

Der Hauptvorteil eines Dualen Studiums ist das gleichzeitige Erlangen zweier anerkannter Abschlüsse: eines Berufsabschlusses und eines Hochschulabschlusses. Beide können in einer kürzeren Zeit erreicht werden, als wenn man beispielsweise zunächst eine Lehre absolviert und dann ein Studium anschließt. Außerdem hat ein Duales Studium den Vorzug, dass man auch im Studium von Beginn an in einen Betrieb involviert ist, dort aktiv mitarbeitet und außerdem – je nach ausbildendem Unternehmen – finanziell abgesichert ist.

Duales Studium bei Logistikern: mehr als nur Logistik

Das Duale Studienangebot von Logistikunternehmen beschränkt sich nicht auf Studienrichtungen, die ausschließlich auf logistische Prozesse und Verfahren fokussieren. Für logistische Unternehmen sind schließlich auch betriebswirtschaftliche Aspekte wie Personalmanagement, Buchhaltung oder Marketing von Relevanz oder technische Aspekte im Bereich Softwareentwicklung, Mechatronik usw.

Auch wenn die persönlichen Neigungen vielleicht nicht unbedingt im unmittelbaren Bereich der Logistik liegen, kann es also sehr lohnend sein, sich mit den Angeboten von Logistikunternehmen im Bereich Duales Studium vertraut zu machen. Die Vorzüge in einem sicheren Zukunftsmarkt tätig zu sein, genießt man bei Logistikdienstleistern in jeder beruflichen Position.

Duales Studium bei DHL

Auch die Deutsche Post und DHL bieten ein breites Spektrum an Möglichkeiten zum Dualen Studium an. Die Studienabschlüsse Bachelor of Arts, Bachelor of Science und Bachelor of Engineering können an insgesamt sechs Studienstandorten erworben werden. Der praktische Teil des Dualen Studiums findet in einer Niederlassung statt.

Bei der Deutschen Post und DHL ist aber nicht nur das Studienangebot besonders breit gefächert – so sind zum Beispiel auch Wirtschaftsinformatik, Industrial Management oder Wirtschaftsingenieurwesen im Programm. Sondern auch die unternehmensinternen Karrieremöglichkeiten sind beim größten Logistikdienstleister der Welt exzellent. Den erfolgreichen Absolventen des Dualen Studiums eröffnen sich hervorragende Chancen auf eine Fach- oder Führungsposition mit großer persönlicher Verantwortung.

Sie wollen noch mehr über dieses Thema erfahren?

Die Autoren unseres Artikels stehen Ihnen gerne für Ihre Rückfragen bereit. Senden Sie uns einfach eine Nachricht über das Kontaktformular und wir steigen gemeinsam mit Ihnen tiefer in das Thema ein.

Ähnliche Artikel

Unternehmen

Starker Zusammenhalt

DHL Freight ist ein verlässlicher Partner der Nordson Corporation für die gesamte Europalogistik – und bald auch über den Kontinent hinaus.

4. Januar 2017 / Lesezeit: ~ 1 Min.
Unternehmen

Was bisher geschah ...

Lesen Sie in der neuen Printausgabe der DHL Freight Connections, was die Logistikbranche im vergangenen Quartal beschäftigt hat.

17. Oktober 2018 / Lesezeit: ~ 0 Min.