Unternehmen

DHL Freight: ein digitales Event für die Besten

Zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhielten kürzlich den DHL Freight Star Award für ihre außerordentlichen Leistungen. Die Feier fand als hochkarätiges digitales Event statt.

Leistung anzuerkennen, gehört zur unserer Unternehmenskultur

Besondere Leistungen verdienen besondere Anerkennung. Darum gibt es den DHL Freight Star Award: Er würdigt den Einsatz vieler Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den DHL Freight-Ländern. In diesem Jahr überreichten Uwe Brinks, CEO DHL Freight, und David Urban, Head of Human Resources DHL Freight, die Auszeichnungen virtuell an die Gewinnerinnen und Gewinner.

Dabei zeigte DHL Freight-Tochter DHL Global Event Logistics, wie ein digitales Event auf hohem Niveau funktioniert. Livemusik, Umfragen, Denkaufgaben, Liveschaltungen zu einigen Gewinnern und ein Galadinner für alle Gewinner zu Hause mit ihren Familien machten die virtuelle Award-Verleihung zu einem kurzweiligen und unvergesslichen Erlebnis. Nicht nur für die Gewinner, sondern für alle DHL Freight Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die alle zum Event eingeladen waren und so mitfeiern konnten. Engagement wertzuschätzen, ist für DHL Freight Teil der Unternehmenskultur.

Uwe Brinks, CEO DHL Freight2020 war für uns alle außergewöhnlich. Trotz der Krise hat DHL Freight gute Ergebnisse erzielt, und das wäre ohne den Beitrag unserer überaus engagierten Teams nicht möglich gewesen.

Uwe Brinks, CEO von DHL Freight

CEO Uwe Brinks und David Urban, Head of Human Resources DHL Freight, dankten den ausgezeichneten Kolleginnen und Kollegen für ihre herausragenden Leistungen im Pandemiejahr. Ob aus der Türkei oder Lettland, den USA oder der Schweiz, aus Schweden, Indien oder den Niederlanden: An zahlreichen internationalen Standorten stemmten die Frachtspezialistinnen und -spezialisten die besonderen Herausforderungen. „Wir sind froh, dass wir sie zu unserem DHL Freight-Team zählen können“, sagte David Urban.

Die Ehrung fand als digitales Event statt

Neben dem Award, sind normalerweise der Besuch der DHL Freight & DPDHL Group Unternehmenszentralen in Bonn und die Award-Zeremonie beim feierlichen Galaevent die Highlights für alle Gewinnerinnen und Gewinner. Doch Besuch und Galaabend waren wegen der Pandemie nun schon zum zweiten Mal nicht möglich. Um kein Gesundheitsrisiko einzugehen, lud DHL Freight die Gewinnerinnen und Gewinner, deren Familien und alle DHL Freight Mitarbeiter zu einem digitalen Event ein. „Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben für uns Toppriorität. Denn diese sind das Wertvollste, was wir haben“, erklärte David Urban.

Drei gute Argumente für digitale Events

Die Pandemie machte neue Lösungen erforderlich. Diese entwickelte und perfektionierte die DHL Freight-Tochter DHL Global Event Logistics gleich zu Beginn der Pandemie. Ob Messen, Showrooms oder CEO-Events: Die Veranstaltungsprofis überzeugten mit Hightech und Kreativität. Digitale Events punkten mit folgenden Vorteilen:

  • Sie erlauben es, Wertschätzung, Dankbarkeit und Zusammenhalt auszudrücken – und dabei coronakonform zu bleiben.
  • Interaktion und Spezialeffekte machen die Veranstaltung zu einem eindrucksvollen Erlebnis.
  • Die Planungs- und Organisationszeit verkürzt sich bei anspruchsvollen internationalen Veranstaltungen wie dem DHL Freight Star Award von mehreren Monaten auf wenige Wochen.

Darum sind Green Screens für ein digitales Profievent unverzichtbar

Das digitale Studio von DHL Global Event Logistics befindet sich im Post Tower, dem Sitz der DPDHL Konzernzentrale in Bonn. Was von außen wie ein normaler Meetingraum aussieht, zeigt sich von innen ganz grün. Ein Blick hinter die Szenen verrät, wie ein digitales Event funktioniert:

  • Im eigentlichen Studio sprechen die Rednerinnen und Redner in die Kamera.
  • Dahinter, im Backstagebereich, arbeitet das Team der Veranstaltungstechnik. Eine Person koordiniert. Andere sind jeweils für den Sound, die Kameraposition und den Wechsel der Hintergründe oder Präsentationen zuständig. Alles in allem sorgen mindestens vier Kolleginnen und Kollegen im Hintergrund dafür, dass alles glatt läuft.
  • Die Green-Screen-Technik schafft dabei für das Publikum eine authentisch wirkende, frappierende Umgebung.

So funktionieren Green Screens

Green Screens stammen aus der Film- und Fernsehbranche: Objekte oder Personen werden vor der grünen Fläche platziert. Auf dieser sehen die Zuschauenden die gewünschte Projektion. Im Fall der Feier zum DHL Freight Star Award waren dies zum Beispiel spezielle Animationen.

Uwe Brinks und David Urban standen somit die ganze Zeit vor grünen Wänden. Sie sahen darauf weder Hintergründe noch die Präsentationen oder die Teilnehmenden. Um Verwirrung zu vermeiden, bietet das Studio von DHL Global Event Logistics den Präsentierenden einen Bildschirm, auf dem sie sehen, was auch die anderen sehen. So klappten der Austausch und eine außergewöhnliche Preisübergabe.

Johnny Primerano, Head of Scenic & Events, DHL Global Event LogisticsBei digitalen Events schaffen Spezialeffekte und Interaktionen mehr Lebendigkeit und Nähe zum Publikum.

Johnny Primerano, Head of Scenic & Events, DHL Global Event Logistics

Ähnliche Artikel

Alle Artikel anzeigen