Trends / Lesezeit: ~ 1 Min.

Der März macht‘s

Neuanmeldungen schwerer Lkw auf dem EU-Markt

Im ersten Quartal 2017 wuchs der Markt für schwere Lkw um 4,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die größten Markttreiber in dieser Zeit:

  • Italien (+44 %)
  • Frankreich (+6 %)
  • Deutschland (+5 %)
MN_Neue_Schwerlast_Q2_17_Grafik1_DE

Der März verzeichnete dabei nicht nur den höchsten Wert seit zwölf Monaten. Er markiert auch das Ende des Abwärtstrends bei Neuanmeldungen von Schwerlastfahrzeugen, der bereits seit Oktober 2016 anhielt.

Vergleicht man die Werte aus März 2017 mit denen aus März 2016, stiegen die Neuzulassungen in der EU um 6,2 Prozent, angeführt von den Märkten in:

  • Italien (+60 %)
  • Portugal (+35 %)
  • Österreich (+19 %)

Am schlechtesten schnitten diese Länder ab:

  • Tschechien (-19 %)
  • Großbritannien (-12 %)
  • Niederlande (-13 %)
MN_Neue_Schwerlast_Q2_17_Grafik2_DE

Redakteur/in:

Sonja Terbrüggen

Veröffentlicht:

Tags:

Sie wollen noch mehr über dieses Thema erfahren?

Die Autoren unseres Artikels stehen Ihnen gerne für Ihre Rückfragen bereit. Senden Sie uns einfach eine Nachricht über das Kontaktformular und wir steigen gemeinsam mit Ihnen tiefer in das Thema ein.

Ähnliche Artikel

Trends

Mit Highspeed durch die Röhre

Mit Überschall durch’s Vakuum – ist Hyperloop das Transportsystem der Zukunft?

13. April 2017 / Lesezeit: ~ 1 Min.
Trends

Volle Fracht voraus

Der europäische Transportmarkt hat 2017 im Vergleich zum vergangenen Jahresauftakt einen starken Start hingelegt, daran lassen die aktuellen Zahlen des TimoCom Transportbarometers keinen Zweifel.

25. April 2017 / Lesezeit: ~ 1 Min.
Trends

Der menschliche Faktor

E-Commerce verändert die Logistiklandschaft zusehends. Doch es ist der Faktor Mensch, der den qualitativen Ausschlag gibt: Die Vertriebsrepräsentanten bleiben die wichtigen Markenbotschafter, wie Rainer Schmid, Direktor Marketing & Sales von DHL Freight, erläutert.

21. Juni 2016 / Lesezeit: ~ 1 Min.