← Logistik-Lexikon

GS1-128

Was bezeichnet der GS1-128 Barcode?

Der GS1-128 ist ein von der GS1-Organisation entwickelter Barcode auf Basis des EAN-Codes 128, der sich dank seiner Flexibilität und Leistungsstärke vor allem in Produktbereichen wie der Chemie, der Fleischwirtschaft und der Automobilindustrie, in denen Sicherheit und Rückverfolgbarkeit eine besonders große Rolle spielen, zum wichtigsten Logistikstandard entwickelt hat.

Das Besondere an dem GS1-128 Barcode ist, dass er dank der sogenannten Datenbezeichner neben der Artikel- und Unternehmensnummer zusätzliche Informationen wie die Chargennummer oder das Mindesthaltbarkeitsdatum speichern kann. Der GS1-128 unterstützt Unternehmen bei der Umsetzung moderner Warensteuerungssysteme, schnittstellenübergreifender Qualitätssicherungssysteme und zeitgemäßer Warenverfolgungssysteme. Er kann Angaben zur Steuerung und Kennzeichnung logistischer Einheiten verknüpft und automatisch lesbar darstellen. Auf diese Art und Weise deckt der GS1-128 alle klassischen Einsatzfelder von Strichcodes ab – vom Materialfluss über die Lagertechnik bis hin zur Sendungsverfolgung.

Die Länge des Barcodes ist variabel, insgesamt sollte er jedoch nicht mehr als 165 Millimeter betragen und maximal 48 Nutzzeichen codieren.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Trends

DHL Road Freight Market News – 2. Quartal 2024

Im zweiten Quartal des Jahres 2024 bleibt der Blick auf die wirtschaftliche Entwicklung verhalten, dennoch sind diverse Wachstumsimpulse zu verzeichnen. ...

8. Juli 2024 / Lesezeit: ~ 5 Min.