← Logistik-Lexikon

Lagerumschlag

Was ist ein Lagerumschlag?

Der Lagerumschlag, auch bekannt als Lagerumschlagsfaktor, Lagerumschlagshäufigkeit oder Lagerumschlagskoeffizient, ist eine betriebswirtschaftliche Kennzahl aus der Buchhaltung, die angibt, wie oft der gesamte Lagerbestand in einem bestimmten Zeitraum, für gewöhnlich innerhalb eines Jahres, entnommen und ersetzt wird. Gemessen wird diese Kennzahl in aller Regel für die gesamte Lagerwirtschaft eines Unternehmens. Sie kann aber auch für Teile des Lagers gemessen werden. Mathematisch ist der Lagerumschlag der Quotient aus dem Umsatz und dem Lagerbestand. Das Ergebnis beschreibt, wie oft der durchschnittliche Lagerbestand im Geschäftsjahr umgesetzt wurde. So lassen sich Aussagen über die allgemeine Leistung der Supply Chain treffen. Außerdem ergibt sich aus dem Lagerumschlag auch die durchschnittliche Lagerdauer, die angibt, nach wie vielen Tagen oder Monaten die gelagerten Waren wieder aufgefüllt werden.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Trends

DHL Road Freight Market News – 2. Quartal 2024

Im zweiten Quartal des Jahres 2024 bleibt der Blick auf die wirtschaftliche Entwicklung verhalten, dennoch sind diverse Wachstumsimpulse zu verzeichnen. ...

8. Juli 2024 / Lesezeit: ~ 5 Min.