← Logistik-Lexikon

EAN 128

Wofür steht EAN 128?

Die EAN 128 ist die bis 2009 gültige Bezeichnung für den GS1-128 Barcode. Dank des komplexeren Formats können hier Informationen hinterlegt werden, die deutlich über die reine Produktidentifikation hinausgehen. Generell kann dieser Code mehr als 70 unterschiedliche Datenelemente speichern – so beispielsweise das Gewicht, die Bestelldaten des Empfängers oder die Chargennummer

Jeder Barcode, der nach der EAN 128 erstellt wird, ist eindeutig identifizierbar. Die EAN 128 vereinfacht den gesamten Warenverkehr, denn das Verfahren zeichnet sich durch seine hohe Transparenz aus. Die EAN 128 setzt sich aus drei Grundelementen zusammen: der Internationalen Lokationsnummer (ILN), der Europäischen Artikelnummer (EAN) und der Nummer der Versandeinheit (NVE).

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Unternehmen

Ihr Business im Mittelpunkt: der DHL SME-Hub

Kleine und mittlere Unternehmen sind eine elementare Stütze der globalen Wirtschaft. Wenn es um Fragen des Versands und logistische Herausforderungen ...

21. Mai 2024 / Lesezeit: ~ 3 Min.