← Logistik-Lexikon

Dokumentenakkreditiv

Was ist ein Dokumentenakkreditiv?

Ein Dokumentenakkreditiv ist ein Zahlungsmittel, das sowohl den Verkäufer (Exporteur) als auch den Käufer (Importeur) in einem Kaufvertrag schützt. Im Falle des Verkäufers gibt es eine Garantie (in der Regel von der Bank des Käufers auf dessen Verlangen ausgestellt), dass der Verkäufer die Zahlung erhält, nachdem die Warenlieferung erfüllt wurde. Auf der Käuferseite erhält der Käufer jedoch eine Garantie, dass die bestellten Waren geliefert werden.

In der Regel beantragt der Verkäufer das Dokumentenakkreditiv, um die Kreditwürdigkeit des Käufers zu prüfen. Mit der Ausstellung des angeforderten Dokuments fordert der Käufer auch Bestätigungs- oder Erfüllungsdokumente vom Verkäufer an. Bei den Bestätigungsdokumenten kann es sich um ein Konnossement, ein Versicherungszertifikat, ein Ursprungszeugnis usw. handeln.

Bei Erfüllung der vereinbarten Bedingungen im Vertrag durch beide Parteien erhält der Käufer seine Ware und der Verkäufer wird bezahlt. In einigen Teilen der Welt wird das Dokumentenakkreditiv auch als Akkreditiv (L/C) bezeichnet.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Trends

DHL Road Freight Market News – 2. Quartal 2024

Im zweiten Quartal des Jahres 2024 bleibt der Blick auf die wirtschaftliche Entwicklung verhalten, dennoch sind diverse Wachstumsimpulse zu verzeichnen. ...

8. Juli 2024 / Lesezeit: ~ 5 Min.